Bericht zur Zuchteignungsprüfung
in Bottenhorn am 26.09.2020

Auf Einladung unserer Mitglieder Andreas und Daniel Schmitt haben wir am 26.09.2020 in Bottenhorn/Hessen einen weiteren Termin für eine Zuchteignungsprüfung durchführen können.

Wir bedanken uns bei Andreas und Daniel für die hervorragende Vorbereitung und ihre herzliche Gastfreundschaft.

Nachdem gemeinsam die Schussfestigkeit der Hunde geprüft wurde, erfolgte die Aufteilung der Teilnehmer in 2 Gruppen. Bei leicht regnerischen und kühlen Wetterbedingungen war (nach einer etwas frustranen Feldbegehung einer der Prüflingsgruppen) dennoch an anderer Stelle ein guter Hasenbesatz vorzufinden, so dass die Prüflinge sich mit Eifer an die Arbeit machen konnten.

Mit Christoph Hübner, Heinz Beckmann, Stephan Paas, Holger Strüning, Georg Buskamp und Thomas Elsbecker stand Prüfungsleiter Hendrik Kuhrmann ein erfahrenes Prüferteam vor Ort zur Verfügung, um die vorgestellten Hunde in den Modulen 4.1 Bauarbeit; 3.1 Hasenspur; 5.1 Wasserfreude; 2.1 Führigkeit, 1.1 Schussfestigkeit sowie Haar- und Form zu bewerten.

Wir gratulieren allen Hundeführern und ihren Westfalenterriern zum  Bestehen der Zuchteignungsprüfung und wünschen Allen für die kommende Jagdsaison “Waidmannsheil” und gesunde Hunde.

Alle 6 teilnehmenden Hunde haben bestanden, wobei unsere Gastgeber die Prüfungssieger Amira vom Kochertal (Daniel Schmitt) und Spezie (Falk) von Steinbergs Höhen (Andreas Schmitt) mit jeweils 167 Punkten vorstellten.

Unsere Hunde zu Lande ....

... und im Wasser!

Mit einem von Familie Schmitt vorbereiteten Gaumenschmaus für Hundeführer und Prüfer wurde nach der gemeinsamen Siegerehrung ein erfolgreicher Prüfungstag beschlossen.
Auch die Prüflinge gingen nicht leer aus, die vierbeinigen Leckermäuler wurden von Hendrik Kuhrmann mit Leckerlis bedacht.

08.11.2020 |Ulrike Hänel-Düpree | Pressewartin 
Verein für Westfalenterrier e.V.